Vorwort

Jeder Kurs beginnt mit einem Warm Up, hier werden Muskeln und Gelenke auf das bevorstehende Training vorbereitet. Danach werden verschiedene Bewegungen trainiert, diese bestehen je nach Level aus Tanzbewegungen um die Stange, Spins (Drehungen), Climbs (Klettern), Figuren und Inverts (Figuren kopfüber). Da in diesem Kurs das Tanzen im Vordergrund steht, werden die erlernten Bewegungen durch Transitions (Übergänge) zu einer Choreographie zusammengefügt. Die Kurse enden mit einem Cool Down und Stretching.

 

Jedes Level hat seine eigene Choreographie, in der die neuen Figuren und Tricks die in diesem Level erlernt werden, kombiniert und durch fließende Übergänge verbunden werden. Am Ende jeden Levels wird diese Choreographie von den TeilnehmerInnen zu einem selbstgewählten Lied vorgeführt; so bildet sich dann der eigene Stil der TeilnehmerInnen, der von rockig bis cool, von sexy bis elegant und weiter reichen kann.


Unser Kursplan


Download
aktueller Kursplan Poledance Aachen-Official
Kursplan Poledance Aachen.png
Portable Network Grafik Format 108.1 KB

Pole für Einsteiger

Wer bei uns zum ersten mal zum Einsteiger Kurs-kommt, hat höchst wahrscheinlich eine Probestunde bei uns absolviert. Die Probestunde dient dazu, euch in kürzester Zeit einen Überblick zu geben, was Poledance ist und bedeutet, was euch bevorsteht und was wir zukünftig mit euch trainieren.

 

Die Einsteigerkurse verlaufen natürlich deutlich entspannter und ruhiger ab. Jeder Schritt und Griff wird immer wieder gezeigt, erklärt und präzise geübt. So oft wie nötig. Die ganze Choreografie dauert ca. 4,5 min. Die Choreografie wird im Einsteiger Kurs bis zu Hälfte gelernt (auf beiden Seiten) und läuft immer! in der Dauerschleife ab. Das bedeutet für euch, dass ihr alles so lange üben und wiederholen könnt, bis alles funktioniert und ihr euch wohl fühlt.

Danach steigt man in Level 1 auf.

 

Was sollte ich beachten:

Outfit: T-Shirt, Leggings, Socken.
Mitbringen: Handtuch, Flasche Wasser, Haargummi, eventuell Knieschoner, Pole Grip.
Vermeiden: Kein Hand Schmuck wie Uhren, Armbänder oder Ringe. Keine Kaugummis wären des Trainings. 


Pole Level 1

In Level 1 wird die zweite Hälfte von der im Einsteiger angefangene Choreografie erlernt. Der Schwierigkeitsgrad steigt, neu Drehungen und Griffe sowie Tanzschritte werden hier intensive geübt.

Zum Schluss wird  die gesamte Choreografie (Einsteiger + Level 1) durchgetanzt. Dadurch wird u.a. auch eure Fitness

und Ausdauer trainiert.

 

Sobald die Choreo sitzt und ihr euch wohl fühlt (das entscheidet jede von euch selber), zeigt/ tanzt die Teilnehmerin ihre gelernte Choreo dem Trainer vor (entweder vor der Gruppe oder wer möchte, natürlich auch alleine ohne Zuschauer).

 

Die Trainerin vergewissert sich, dass die Teilnehmerin genügend Kraft und Ausdauer aufgebaut hat und kontrolliert, dass alle Elemente und Griffe richtig ausgeführt werden.

Mit dieser "Prüfung" schließt ihr den Level 1 Kurs ab und steigt top vorbereitet in Level 2 auf wo u.a. gelernt wird, wie man sicher die Stange hoch klettert und die Beginner-Elemente/Figuren kopfüber und in derLuft ausführt.

 

Was sollte ich beachten:

Outfit: T-Shirt, Leggings, Socken
Mitbringen: Handtuch, Flasche Wasser, Haargummi, eventuell Knieschoner, Pole Grip.
Vermeiden: Kein Hand Schmuck wie Uhren, Armbänder oder Ringe. Keine Kaugummis wären des Trainings. 

 


Pole Level 2

Wenn ihr euch fragen solltet, welchen Kurs ihr am liebsten besuchen solltet? Die Antwort lautet - beide!

 

Der Level 2 Einsteiger Kurs ist ausgelegt um eure Kräfte auszubauen sowie neue Gefühle kennen zu lernen und mit ihnen nach und nach per du zu werden. Unter Anleitung unserer Trainerinnen lernt ihr neue Griffe sowie Beginner-Elemente an der Stange, in der Luft und kopfüber.

Schwerpunkt: Figuren, Krafttraining und Technik

 

Beim Level 2 Choreo Kurs haben wir eine wunderschöne Choreografie für euch zusammengestellt, mit neuen Spins, eleganten Moves und ein paar Elementen an der Stange. Michael Bublé mit Feeling Good unterstreicht die gesamte Choreografie mit seine charmante Stimme und emotionaler Musik. 

Schwerpunkt: Elegante Tanzbewegungen perfekt auf die Musik abgestimmt, saubere Transitions (Übergänge), neue Spins und mehr Ausdauer

 

Der Abschluss von Level 2 Choreo (auf beiden Seiten), ist genau wie bei Level 1 eine Voraussetzung um in Level 3 aufzusteigen.

Habt also keine Angst, kommt vorbei und probiert es aus. Je früher Ihr  mit der Choreo loslegt, desto schneller bewegt Ihr euch voran und umso sicherer fühlt ihr euch nachher beim Vortanzen.

Wie immer stehen unsere Trainerinnen jeden von euch tatkräftig zur Seite.

 

Was sollte ich beachten:

Outfit: Kurze Hose/Shorts/Hot-Pants, Kurzes Oberteil/Top/Sport BH (Bauchfrei). Jogging Hose, Hoody, Socken/Stulpen (zum aufwärmen).

Mitbringen: Handtuch, Flasche Wasser, Haargummi, eventuell Kletter- und Griffzubehör wie Handschuhe/Fuß und/oder Schienbein-Bandagen, ein Pole Grip oder Wax

Vermeiden: Bitte keine Creme, Öl oder Body Lotion vor dem Training auf den Körper/Hände auftragen. Kein Handschmuck wie Uhren, Armbänder oder Ringe tragen. Keine Kaugummis wären des Trainings.

 


Pole Level 3

In diesem Level lernt man im wahrsten Sinne des Wortes zu fliegen. Ihr lernt die Spinning Pole kennen. Es ist sehr spannend, anstrengend und wunderschön zugleich. Das Training erfordert viel Kraft und Durchhaltevermögen sowie Special Techniken für festere Griffe und korrekte Übergänge. Bevor wir mit neuen Elementen los legen, machen wir euch erst mal (mit den Figuren die ihr schon aus Level 2 Akro gelernt habt) langsam mit Rotation der Spinning-Pole vertraut. Es werden neue Griff und Klettertechniken erlernt, die für die dynamische Stange unabdingbar sind. Sobald die Grundlagen einstudiert sind, lernt ihr neue Elemente und Kombinationen an der Spinning-Pole. Manche Elemente sind nur auf der rotierende Stange machbar.  Training an der rotierende Stange erfordert vollen Körpereinsatz, Grundlagen in Kraft und Flexibilität und macht unglaublich viel Spaß!

 

Was sollte ich beachten:

Outfit: Kurze Hose/Shorts/Hot-Pants, Kurzes Oberteil/Top/Sport BH (Bauchfrei). Jogging Hose, Hoody, Socken/Stulpen  (zum aufwärmen).
Mitbringen: Handtuch, Flasche Wasser, Haargummi, eventuell Kletter- und Griffzubehör wie Handschuhe/Fuß und/oder Schienbein-Bandagen, ein Pole Grip oder Wax.
Vermeiden: Bitte keine Creme, Öl oder Body Lotion vor dem Training auf den Körper/Hände auftragen. Kein Handschmuck wie Uhren, Armbänder oder Ringe tragen. Keine Kaugummis wären des Trainings.

 


Power Stretching

Du bist noch nicht flexibel genug oder möchtest deine Flexibilität ausbauen? Hier kannst Du unter professioneller Anleitung die Gelenkigkeit Deiner Hüft,- Bein-, und Schultergelenke sowie die des Rückens steigern. Dieser Kurs wird nicht nur u.a. deinen Spagat verbessern, sondern Dich auch als Pole-Sportler oder auch in anderen Sportarten die mit Flexibilität zu tun haben, voran bringen!

 

Allgemeines Ziel ist es auf Dauer auch den Körper zu entspannen und den physischen Zustand welcher durch die Belastungen im Alltag nicht zu vermeiden sind, zu verbessern. 

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, es wird individuell auf den jeweiligen Trainingsstand eingegangen!

 

Was sollte ich beachten:

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, es wird individuell auf den jeweiligen Trainingsstand eingegangen.

Outfit: Leggins, T-Shirt, Socken, Stulpen, Lockere und bequeme Klamotten.
Mitbringen: Handtuch, Flasche Wasser, Haargummi

 


Yoga

Yoga ist ein ganzheitliches Übungssystem, welches auf Körper, Geist und Seele wirkt.
Hatha Yoga gehört zu den populärsten Yogarichtungen weltweit. Dieser Stil verbindet die Festigung deines Gleichgewichtsinns mit einer Stärkung der Muskeln und einer verbesserten Flexibilität.

 

Eine Hatha Yogastunde besteht aus Körperübungen (den sogenannten Asanas), Atemübungen und Entspannung. Es ist ein Wechselspiel zwischen Anstrengung und Ruhe. In den Yogastunden  können Schwerpunkte gesetzt werden, z.B. langes Halten der Asanas, Kraftaufbau, Entspannung oder Flexibilität. Auf diese Weise  gibt man den Stunden verschiedene Zielsetzungen wie Erhöhung der Fitness, der Kraft oder  Beweglichkeit.

Es braucht keine besonderen Voraussetzungen. Grundsätzlich kann jeder Yoga üben, denn je nach körperlicher Verfassung werden die Übungen angepasst.

 

Was erwartet dich bei einer Yogastunde?

Gut nachvollziehbare und wechselnde Haltungen (Asanas) sowie verschiedene Atem- und Entspannungsübungen. Von sanft bis sportlich, mal statisch, mal fliessend.
Schnell wirst du die Grundlagen der Asanas lernen und die Konzentration auf den Augenblick geniessen können. Schon nach kurzer Zeit, kannst du die Wirkungen des Yoga erfahren:

  • Mehr Energie und Vitalitä
  • Mehr Flexibilität und Kraft
  • Ein Gefühl völliger Entspannung
  • Verbesserung der Konzentration und Klarheit
  • Erhöhung der eigenen Mittel zur Stressbewältigung
  • Verminderung von Haltungsschäden und Verspannungen und vieles mehr.

So führt Yoga zu mehr Lebensqualität, Ausgeglichenheit und Energie. Was brauche ich für eine Yogastunde? Wichtig ist bequeme Kleidung, die beim Üben nicht drückt oder einschnürt. Yoga übt man barfuss. Gerade im Winter ist es gut, für die Entspannung, warme Socken und auch ein wärmeres Shirt dabei zu haben. 

 

Was sollte ich beachten

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, es wird individuell auf den jeweiligen Trainingsstand eingegangen

Outfit: Leggins, T-Shirt, Socken, Stulpen, Lockere und bequeme Klamotten.

Mitbringen: Handtuch, Flasche Wasser, Haargummi